Lesung der Québecer Autorin Claudine Dumont in Berlin, 29. April

© Claudine Dumont

Am Freitag, den 29. April 2022, begrüßen wir um 19 Uhr bei KLAK in der Fabrik (Paul-Lincke-Ufer 44a, 10999 Berlin – 2. Hinterhof, Aufgang A) die Québecer Autorin Claudine Dumont.

Von Claudine Dumont sind die Romane Anabiose, La petite fille qui aimait Stephen King und L‘intrusive (XYZ). Ihre Protagonistinnen sind in unerträglichen Situationen gefangen, aus denen sie versuchen, wieder herauszukommen. In Anabiose z.B. lebt Emma zurückgezogen und flüchtet sich in den Alkohol, um zu vergessen, dass sie ihr Leben eigentlich verschwendet. Und in L‘intrusive plagen Camille schlaflose Nächte, die sich negativ auf ihren Körper und ihr soziales Leben auswirken. Beide Frauen müssen sich mit dieser untragbaren Situation auseinandersetzen, um sie hinter sich zu lassen. Im Fall von Emma geschieht dies in einem leeren, kühlen, grauen Raum, in dem sie sich eines Morgens wiederfindet und im Fall von Camille in der Gegenwart eines Fremden, der mit einem außergewöhnlichen Apparat in die tiefsten Zonen ihres Bewusstseins vordringt.
Claudine Dumont schreibt Psychothriller, die einen in ihren Bann ziehen. Mit Gefühl für Rhythmus und Timing erzählt sie die Geschichten ihrer Protagonistinnen, deren Qualen sie für die Leserschaft spürbar macht. So verwundert es kaum, dass ihre Bücher bereits übersetzt und mit Literaturpreisen ausgezeichnet sind.
Weitere Informationen zur Veranstatung gibt es auf bookandyou-ca.de.

Bitte beachtet die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Hygienemaßnahmen und dass wir das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Raum empfehlen.
Außerdem bitten wir um eine Voranmeldung via mail@bookandyou-ca.de.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.