Bewerbungsphase für die Förderpreise der GKS verlängert bis 20.11.2018!

Die Bewerbungsfrist für die von der Gesellschaft für Kanada-Studien jährlich vergebenen Förderpreisen für den wissenschaftlichen Nachwuchs wird verlängert. Noch bis zum 20.11.2018 können Bewerbungen für den Präsident_innen-Preis, die GKS-Reisestipendien, den Prix d’exellence du Gouvernement du Québec und den Jürgen-Saße-Preis bei der Geschäftsstelle eingereicht werden. Auch für die Nominierung zu einem Graduate Student Scholarship des ICCS/CIEC können Sie sich noch bis zum 20.11.2018 bei uns bewerben. Bitte senden Sie dafür eine vollständige elektronische Bewerbung an gks@kanada-studien.de und reichen Sie auch eine gedruckte Version Ihrer Bewerbung in unserer Geschäftsstelle ein.

GKS-Präsident_innen-Preis

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der GKS 2019 möchten die ehemaligen Präsident_innen sowie die Präsidentin der GKS einen Preis von Höhe von 1800,- Euro an eine/n Studierende/n der Kanada-Studien mit herausragenden  Leistungen vergeben. Der Preis soll eine Forschungsreise nach Kanada unterstützen. Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen, deren Diplom-, Staatsexamen, Master- oder Doktorarbeiten sich mit einem kanadaspezifischen Thema befassen. Die Förderung soll die Forschungsarbeit in Kanada unterstützen, wie zum Beispiel Feldstudien, Bibliotheks- und Archivrecherchen sowie Interviews usw. zur Vorbereitung oder Durchführung des jeweiligen Projektes.

Das Bewerbungsformular finden Sie hier zum Download.

Reisestipendien der GKS

Pro Jahr werden zwei GKS-Reisestipendien von jeweils 1000,- Euro an Studierende aller Fachrichtungen vergeben, deren Diplom-, Staatsexamens- oder Masterarbeiten ein kanadaspezifisches Thema behandeln und daher einen Forschungsaufenthalt in Kanada erforderlich machen. Die Förderung soll die Durchführung der Arbeit vor Ort erleichtern, z. B. Geländestudien, Bibliotheksarbeiten, Interviews etc. zur Vorbereitung oder zum Abschluss des jeweiligen Vorhabens.

Das Bewerbungsformular finden Sie hier als Download.

Prix d’Excellence du Gouvernement du Québec im Rahmen der Universitätsstudien im deutschsprachigen Raum

Die Gesellschaft für Kanada-Studien (GKS) vergibt jährlich in Kooperation mit der Association internationale des études québécoises (AIÉQ) einen Prix d’Excellence du Gouvernement du Québec. Der von der Regierung von Québec gestiftete und von ihrer Vertretung in München im Rahmen der Jahrestagung der GKS in Grainau überreichte Preis ist mit 3.000 kanadischen Dollar dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am 1. November. Eine gleichzeitige Bewerbung für einen anderen Förderpreis der GKS ist ausgeschlossen.

Der Preis richtet sich an Nachwuchswissenschaftler_innen, die an einer deutschen, österreichischen oder schweizerischen Universität eine hervorragende Abschlussarbeit im Bereich der Québec-Studien eingereicht oder eine wissenschaftliche Arbeit (Monographie, Sammlung, Nachschlagewerk o.ä.) in derselben Disziplin publiziert haben. Alle akademischen Abschlussarbeiten für Master, Diplom, Staatsexamen oder Promotion aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften sind zur Bewerbung zugelassen, solange der Schwerpunkt auf einem für Québec interessanten Bereich liegt (z.B. Kultur-, Literatur-, Sprach-, Politik-, Gesellschafts- oder Geschichtswissenschaften, etc.).

Kandidat_innen verpflichten sich mit Einreichen des Antrages jeweils eine deutschsprachige und eine französischsprachige Zusammenfassung (max. 300 Wörter) der Arbeit zu verfassen.

Das Bewerbungsformular finden Sie hier als Download.

Jürgen Saße-Förderpreis

Der Jürgen Saße-Förderpreis wird jährlich an Studierende aller Fachrichtungen vergeben, deren Diplom-, Staatsexamens-, Master- oder Doktorarbeit die Aboriginal People Kanadas behandelt. Der Preis in Höhe von 1000,- Euro ist ein finanzieller Zuschuss für projektbezogene akademische Studien in Kanada. Bewerben können sich Studierende und Absolvent_innen aller Fachrichtungen (z.B. auf den Gebieten Kunst, Linguistik, Geologie, Geographie, Ethnologie), deren Abschlussarbeit einen Forschungsaufenthalt in Kanada erforderlich macht. Über die Vergabe des Förderpreises entscheidet der Vorstand der GKS bzw. ein vom Vorstand zu bestimmendes Gremium. Die Familie von Jürgen Saße verknüpft mit der Vergabe des Förderpreises den Wunsch, den Stipendiaten/die Stipendiatin persönlich kennenzulernen und die abgeschlossene Arbeit einzusehen.

Das Bewerbungsformular finden Sie hier als Download.

ICCS Graduate Student Scholarships

The ICCS Graduate Student Scholarships, worth a maximum amount of $4,000, are offered each year to a dozen of students, helping them to spend 4-6 weeks at a Canadian university or research site, other than their own, doing research related to their thesis or dissertation in the field of Canadian Studies.

All applications must be submitted to the GKS office by Nov. 20, 2018.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Applications: UW Fulbright Visiting Chair in Arctic Studies

The University of Washington Fulbright Visiting Chair in Arctic Studies (2018-2019) will be open to Canadian scholars that meet the eligibility requirements of the Fulbright Program. Specifically, the Chair will be focused on issues pertaining to Arctic Studies. Scholars and practitioners are invited to apply. Research interests may include the natural sciences, social sciences, arts or humanities. The Chair will carry out the program of research, teaching and service outlined in the successful application.

The Fulbright Visiting Research Chair is sponsored by the UW Office of Global Affairs; Division of Social Sciences, College of Arts and Sciences; Henry M. Jackson School of International Studies; and, College of the Environment. It is administered and housed in the Canadian Studies Center, Henry M. Jackson School of International Studies.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

6 Degrees Berlin

Monday, November 12, 2018, 09:00 – 17:00, Barenboim-Said Akademie, Berlin

A full day of conversation and action on immigration, refugees, belonging, and how we build inclusive societies, featuring Josef Haslinger, Ai Weiwei, Naika Foroutan, Adrienne Clarkson, John Ralston Saul, Dany Laferriere, and many more speakers from Canada, Germany, and across the world.

6 Degrees drives a global conversation on citizenship and inclusion. The Canadian initiative includes an immersive annual three-day event in Toronto, as well as a series of one-day pop-ups across Canada and around the world. On November 12, 6 Degrees is coming to Berlin. 6 Degrees is about connection, conversation, artistic representation, and the power that comes from bringing people together. It is about what we can do to counter rising nativism and exclusion, and how we can go about doing it. It is also about language: how better language can make for better thinking; how we can reframe issues to open hearts and change minds.

6 Degrees is presented by the Institute for Canadian Citizenship.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Evelyne de la Chenelière (Québec, Kanada)

Am Donnerstag, den 1. November 2018, um 19:30 Uhr, ist die Québecer Theater- und Romanautorin Evelyne de la Chenelière im Ratatouille (Ackerstraße 2, 10115 Berlin) zu Gast.

© Julie Artacho

Ihre Stücke wie Des fraises en janvier (Erdbeeren im Januar), Bashir Lazhar, Désordre public (Öffentliche Unordnung) und Septembre (12. September) machten sie bekannt. Heute zählt sie zu den renommiertesten Theaterautorinnen Kanadas. Ihre Stücke sind mehrfach ausgezeichnet, in viele Sprachen übersetzt, ins Deutsche von Dr. Gerda Poschmann-Reichenau, und wurden in zahlreichen Ländern gespielt. Bashir Lazhar wurde von Philippe Falardeau verfilmt und kam 2011 mit dem Titel Monsieur Lazhar in die Kinos. Auch hierzulande werden ihre Texte als Hörspiele produziert und auf die Bühne gebracht, wie Anfang November in Salzburg das Stück 12. September.
Neben mehr als 20 Theaterstücken hat Evelyne de la Chenelière 2011 den Roman La concordance des temps (Leméac) veröffentlicht. Auch für die Darstellung der Liebesgeschichte zwischen Pierre und Nicole hat die Autorin, wie oft in ihrem Schreiben, die Form des Monologs gewählt.

Am 1. November stellt Evelyne de la Chenelière eine Auswahl ihrer Theatertexte und La concordance des temps vor.

Einlass ist ab 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn um 19:30 Uhr.
Die Veranstaltung findet auf Französisch und Deutsch statt.
Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 8 €, ermäßigt 5 €.
Voranmeldung via: mail@bookandyou-ca.de

Präsentiert von quélesen.

Partner:

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung: Assistent/in der Generaldelegierten in der Regierungsvertretung von Québec in München

Die Vertretung der Regierung von Québec in München sucht zum 1.1.2019 eine/n Assistent/in für die amtierende Generaldelegierte von Québec (Vollzeit 37,5h/Woche). Der/die Assistent/in unterstützt die Generaldelegierte in allen Belangen ihrer komplexen internationalen Arbeit auf höchster Ebene. Die Vollzeitstelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2019.

Details zu den Aufgaben und Vorraussetzungen finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Applications: Förderpreise und Stipendien der GKS und der SKS

Die Gesellschaft für Kanada-Studien (GKS) und die Stiftung für Kanada-Studien (SKS) vergeben jährlich eine Reihe von Förderpreisen und Stipendien für Studierende und den wissenschaftlichen Nachwuchs. Die aktuelle Bewerbungsfrist ist der 1. November 2018.

Die GKS-Förderpreise

Mit dem einmaligen GKS-Präsident*innen-Preis anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der GKS 2019 und dem jährlich ausgeschriebenen GKS-Förderpreis fördert die Gesellschaft Studierende aller Fachrichtungen, die im Rahmen einer Diplom-, Staatsexamen, oder Masterarbeit mit deutlichem Kanada-Bezug eine Forschungsreise in Kanada planen. Der Jürgen Saße-Förderpreis unterstützt ebenfalls einen Forschungsaufenthalt in Kanada von Studierende und Promovierende, deren Diplom-, Staatsexamens-, Master- oder Doktorarbeit explizit die Aboriginal People Kanadas behandelt. Mit dem Prix d’Excellence du Gouvernement du Québec, gestiftet von der Regierung von Québec, zeichnet die GKS gemeinsam mit der Association internationale des études québécoises (AIÉQ) hervorragende Abschlussarbeiten im Bereich der Québec-Studien aus.

Weitere Informationen zu den GKS-Förderpreisen, den Bewerbungsvoraussetzungen und Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Die Stipendien der Stiftung für Kanada-Studien

Die Stiftung für Kanada-Studien fördert mit ihren Promotions- und Post-Doc-Stipendien Forschungsaufenthalte von bis zu neun Monaten für Doktorand*innen und Post-Doktorand*innen im Bereich der Kanada-Studien. Kurzzeitstipendien für Wissenschaftler*innen zur Vorbereitung einschlägiger Lehrveranstaltungen und Publikationen im Feld der Kanada-Studien werden ebenfalls vergeben.

Weitere Informationen zu den SKS-Stipendien, den Bewerbungsvoraussetzungen und Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Virtual Canadian Studies-Kurse im Wintersemester 2018/2019

Der Anmeldungschluss für die Virtual Canadian Studies-Kurse naht. Folgende Fernlernkurse können belegt werden:

  • VCS Linguistique « Les variétés du français canadien », Dr. Edith Szlezák, Regensburg (Anmeldung bis 29.10.2018)
  • VCS Linguistique: « Les identités linguistiques en francophonie (politique/ culture/ langue », Dr. Alex Demeulenaere, Trier (Anmeldung bis 19.10.2018)
  • VCS Native Studies: „Indigenous Nations of Canada – Plateau Region“, Dr. des. Renate Bartl, München (Anmeldung bis 15.10.2018)

Details zu den Kursen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Applications: ICCS Programs and Awards

Der International Council for Canadian Studies (ICCS/CIEC) mit Sitz in Ottawa schreibt erneut zahlreiche Preise und Stipendien aus. Bewerbungen für Graduate Student Scholarships sind grundsätzlich über den Vorstand der GKS bis zum 1. November 2018 einzureichen und werden nach entsprechenden Stellungnahmen an die ICCS Geschäftsstelle in Ottawa weitergeleitet. Bewerbungen bzw. Nominierungen für die unten genannten Preise richten Sie bitte bis zum 24. November direkt an den ICCS.

GRADUATE STUDENT SCHOLARSHIPS

The ICCS Graduate Student Scholarships, worth a maximum amount of $4,000, are offered each year to a dozen of students, helping them to spend 4-6 weeks at a Canadian university or research site, other than their own, doing research related to their thesis or dissertation in the field of Canadian Studies. All applications must be submitted to the GKS office by Nov. 1, 2018.

CANADIAN STUDIES POSTDOCTORAL FELLOWSHIPS

The ICCS Postdoctoral Fellowships give the opportunity to young scholars, who have completed a doctoral thesis on a topic primarily related to Canada and are not employed in a full-time university teaching position, to visit a university with a Canadian Studies program for a teaching or research fellowship. The length of the stay will be of a minimum of one month and maximum of three months. During that stay, the student will receive $2,500 per month, plus the cost of a return airline ticket for a maximum of CAD$10,000. The deadline to submit applications to the ICCS is November 24, 2018.  

GOVERNOR GENERAL’S INTERNATIONAL AWARD IN CANADIAN STUDIES

The Governor General’s International Award for Canadian Studies is intended for a scholar who has made an outstanding contribution to scholarship and to the development of Canadian Studies internationally. The prize is awarded this year to an individual having essentially had a Canadian Studies career in another country. Nominations must be submitted to the ICCS no later than November 24, 2018.

PIERRE SAVARD AWARDS

The Pierre Savard Awards are designed to recognize and promote each year outstanding scholarly monographs, written by members of the Canadian Studies international network, that contribute to a better understanding of Canada. There are two categories: Book written in French or English and Book written in a language other than French or English. The deadline for submitting applications to the ICCS is November 24, 2018.

THE BRAIN LONG BEST DOCTORAL THESIS IN CANADIAN STUDIES AWARD

The Brain Long Best Doctoral Thesis in Canadian Studies Award is designed to recognize and promote each year an outstanding PhD thesis on a Canadian topic, written by a member (or one of his/her students) of a Canadian Studies Association or Associate Member, and which contributes to a better understanding of Canada. The deadline for submitting applications to the ICCS is November 24, 2018.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Applications: 10 Doctoral Research Positions in the International Research Training Group Diversity: Mediating Difference in Transcultural Spaces

The International Research Training Group (IRTG) “Diversity: Mediating Difference in Transcultural Spaces” (Trier, Montréal, Saarbrücken), funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), is accepting applications for 10 doctoral research positions (TVL 13, 65%) at Trier University and Saarland University for a fixed-term contract starting 1st April 2019 ending 31st May 2022.

The International Research Training Group (IRTG) “Diversity” is a joint German-Canadian doctoral education program of the Universität Trier, Universität des Saarlandes, and the Université de Montréal. On the German side, it has its offices at the University of Trier. The IRTG “Diversity” proposes an innovative research program in the contested fields of diversity, multiculturalism, and transnationalism by examining paradigmatic changes and historical transformations in interpreting multicultural realities in North America (Montréal, Québec, Canada, North America) and Europe (Saar-Lor-Lux, Germany, France, Europe) since the 18th century. Focusing on dynamic processes that engender diversity, the IRTG Diversity’s analytical framework offers new perspectives for transnational and area studies as well as cross-cultural research. Through the transversal analytic lenses of politics, practices, and narratives, the IRTG investigates the mediation and translation of cultural differences in micro-, meso- and macro-level empirical constellations. Following the principle of herméneutique croisée, our researchers in Europe focus on the sliding-scaled spatial zones of Montréal – Québec – Canada – North America, while our researchers in Canada focus on the Saar-Lor-Lux region – Germany/France – Europe. We thus are especially interested in PhD projects focusing empirically on Canada and/or Quebec. Projects with a comparative approach are also encouraged.

Application deadline: Dec. 15, 2018.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Work & Travel in Kanada für Schulabsolvent*innen und Studierende mit der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft

Wer im Sommer 2019 in Kanada  jobben, Land und Leute kennen lernen und Abenteuerluft pur schnuppern möchte, kann sich bis zum 15. Dezember 2018 bei der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft e.V.  (DKG) bewerben. Seit 54 Jahren vermittelt die DKG Arbeitsplätze in der Tourismusbranche wie Hotels und Restaurants, aber auch in der Industrie und auf Farmen. Wenn der Summer Job nach zwei Monaten endet, beginnt die Urlaubs- und Reisezeit, in der das zweitgrößte Flächenland der Erde mit attraktiven Städten und einmaligen Naturschauspielen zum Entdecken und Verweilen einlädt. Eine Verlängerung des Aufenthaltes bis zu 12 Monate ist möglich.

Immatrikulierte Studierende einer Hoch-, Fach-, Berufsschule oder Schulabsolvent*innen mit mindestens Fachabitur mit deutscher Staatsangehörigkeit, guten Englisch- bzw. Französischkenntnissen und aktivem Interesse an kanadischer Politik, Wirtschaft und Kultur kkönnen sich um einen der begehrten Plätze bewerben. An die besten Kandidat*innen wird ein Stipendium in Höhe von bis zu 1.600 Euro vergeben, welches die Programmgebühr vollständig deckt. Zu den Leistungen der DKG gehören die Vermittlung eines festen Arbeitsplatzes bzw. Hilfe bei der Beantragung einer einjährigen offenen Arbeitserlaubnis, der Hin- und Rückflug von Deutschland (Frankfurt) nach Kanada (Toronto) ein­schließlich der Zubringerflüge innerhalb Kanadas, die Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar inklusive Übernachtung und Frühstück in Deutschland sowie ein 2-tägiger Einführungsaufenthalt in Toronto.

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2018.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar