Stellenausschreibung: Wimi (Post-Doc) Politikwissenschaften an der Uni Augsburg

An der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist an der Professur für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Systemanalyse (Europa und Nordamerika) (Prof. Dr. Peter A. Kraus) ab 01. Oktober 2018 eine Stelle für eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter im Umfang der regelmäßigen Arbeitszeit in einem auf zunächst drei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.

Voraussetzungen für die Einstellung sind:

  • sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Politikwissenschaft oder einem anderen sozialwissenschaftlichen Studiengang mit politikwissenschaftlichem Schwerpunkt, politikwissenschaftliche Promotion mit Prädikat;
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Stelle dient zur Qualifikation (Habilitation bzw. Erbringung äquivalenter Leistungen). Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit in Forschung, Lehre und Verwaltung sowie die Übernahme wissenschaftlicher Dienstleistungen im Bereich der Professur für Vergleichende Politikwissenschaft, insbesondere die Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 7,5 SWS im Bereich der Vergleichenden Politikwissenschaft.

Von der Bewerberin / dem Bewerber werden theoretisch fundierte und methodologisch reflektierte Beiträge zu relevanten Fragestellungen der Vergleichenden Politikwissenschaft mit Anschlussfähigkeit an die Forschungsschwerpunkte der Professur (vergleichende politische Soziologie; Politik in Mehrebenensystemen; Diversität, Migration und Integration; Politik und Kultur) erwartet. Erwünscht sind zudem hochschuldidaktische Qualifikationen, Erfahrungen in der Wissenschaftsorganisation sowie interdisziplinäre Forschungserfahrungen. Ein thematisches Interesse an Nordamerika / Kanada ist von Vorteil. Eine Skizze zum geplanten Qualifikationsprojekt bzw. den eigenen Forschungsschwerpunkten sollte mit den Bewerbungsunterlagen vorgelegt werden.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2018

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

Länderbericht Kanada – Buchpräsentation und Podiumsdikussion am 26.6.18 18:00 h, Bonn

Kanada ist bezogen auf seine Fläche der zweitgrößte Staat der Erde, hat aber nur etwa halb so viele Einwohner wie Deutschland. Für scheinbar endlose Landschaften und atemberaubende Anblicke ist das Land ebenso bekannt wie für den Nationalsport Eishockey und seine Beteiligung an UN-Friedensmissionen. In der internationalen Wahrnehmung wird Kanada meist überschattet von dem übermächtigen Nachbarn USA, mit dem es ökonomisch, militärisch und kulturell eng verbunden ist, zu dem es aber außenpolitisch Distanz hält.

2017 feierte Kanada den 150. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. In den vergangenen Jahrzehnten ist dabei zunehmend ein Ausgleich zwischen Franko- und Anglokanadiern gefunden worden, und die Geschichte der indigenen Bevölkerung Kanadas und deren heutige Lebensrealität scheinen an Einfluss auf das kulturelle und politische Leben zu gewinnen.

Der Länderbericht – herausgegeben von Prof. Ursula Lehmkuhl – bietet grundlegende Informationen zu Geschichte, Politik, Geografie, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur Kanadas. Er eröffnet einen fundierten und zugleich kritischen Einblick in ein vielfältiges und faszinierendes Land und würdigt dabei auch das frankophone und indigene Erbe des Landes.

Am 26.6. wird der Länderbericht ab 18 Uhr im Medienzentrum der bpb (Adenauerallee 86, 53113 Bonn) vorgestellt. In diesem Rahmen diskutieren die Herausgeberin Ursula Lehmkuhl und die beiden am Länderbericht beteiligten Autoren Wilfried von Bredow und Wolfgang Klooß zum Thema „Kanada – Das bessere Nordamerika?“

Programm:

18:00 h: Begrüßung durch den Präsidenten der bpb, Thomas Krüger, und der Herausgeberin des Bandes, Ursula Lehmkuhl

18:30 h: Panel Diskussion mit Wilfried von Bredow, Wolfgang Klooß, Ursula Lehmkuhl, N.N. (Journalist), moderiert von Anna Hoff (bpb)

19:30 h: Empfang

Weitere Informationen können Sie der Ankündigung auf der Website der bpb entnehmen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Neuerscheinungen, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

GKS-Fördermöglichkeiten: Deadline für Förderanträge von Mitgliedern Morgen!

Auch in diesem Jahr können Sie wieder finanzielle Zuschüsse bei der GKS beantragen. Die aktuelle Bewerbungsrunde für Publikationszuschüsse, Tagungsunterstützung und Reisekostenzuschüsse für den wissenschaftlichen Nachwuchs endet schon Morgen, am 15. Juni 2018. Nähere Informationen zu den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten, Voraussetzungen sowie eine Liste der benötigten Unterlagen zur Bewerbung, die auch elektronisch an gks@kanada-studien.de gerichtet werden kann, finden Sie auf unserer Webseite.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

The American Review of Canadian Studies (ARCS) actively seeks reviewers

The American Review of Canadian Studies (ARCS) actively seeks reviewers for recently published books on all subjects relating to Canada. If you are interested, please contact the ARCS Book Editor, Meaghan Beaton (meaghan.beaton@wwu.edu / meagan.beaton@gmail.com) and provide her with your name, preferred mailing address and institution/organization affiliation. She will arrange to have the book shipped to that address and can answer any question regarding the formatting details of our books reviews (Chicago Style, approximately 750 words per book or 300 words per review essay).

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausschreibungen | Hinterlasse einen Kommentar

CfP: Convergence and Divergence: Indian Literature in a Global Context—Canadian and Indian Perspectives

International Conference hosted by Shastri Indo-Canadian Institute, New Delhi& Department of English, School of Humanities, Pondicherry University, Puducherry 605014 INDIA, AUGUST 30-31, 2018.
The Department of English at Pondicherry University, Puducherry in association with the Shastri Indo-Canadian Institute (SICI) is hosting a conference on Indian literature in a global context in August 2018 (30-31). The call for papers focusses on Indian literature, but the organizers are also keen on topics related to Canadian literature. Members of the GKS and other international Canadian Studies scholars who would desire to present a plenary on the theme/sub-themes mentioned in the CFP are cordially invited to apply. The organizers will be able to provide travel within India and local hospitality.

Please find the Call for Papers here.

Submission deadline: July 15, 2018.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Call for Papers | Hinterlasse einen Kommentar

CfP: RACS 15th International Conference „Russian-Canadian Relations: From Economics to Culture

Moscow, October 11-12, 2018

RACS invites proposals for papers for the 15th International Conference of the Russian Association for Canadian Studies. The Conference is open to scholars in any relevant discipline, and explicitly aims to promote interdisciplinary dialogue. The first part of the Conference will be devoted exclusively to economics and business themes including Northern and Arctic issues, the appropriate themes include but are not limited to the following: promoting peace and security in the Arctic, developing natural resources, providing economic prosperity in the North, improving Aboriginal life, protecting the natural environment, learning from Northern cultural heritage, and enlarging international cooperation in the North and Arctic. The second part will allow the contribution from Canadianists in different areas covering the themes of domestic social policies and cultural developments. Any other theme relevant to Canadian Studies (Canadian history, literature, etc.) will be also considered.

The working languages are Russian, English and French. The Conference will take place in the capital of the Russian Federation – the City of Moscow. There is no registration fee for RACS members, its partners or affiliated organizations, national Associations for Canadian Studies and ICCS members. Registration fee for non-members is 10 000 roubles.

We welcome proposals for papers in Russian, English or French, consisting of an abstract (maximum 300 words) and a short biography of the author and appropriate affiliation (maximum 300 words) to be submitted to the RACS-2018 Conference, Organizing Committee, Moscow, Russian Federation by e-mail file in .doc or .rtf format – associationrus@mail.ru by September 5, 2018.

The registration form can be downloaded here and the preliminary program here.

Submission deadline: September 5, 2018.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Call for Papers | Hinterlasse einen Kommentar

CfP: The 16th Jerusalem Conference in Canadian Studies „Globalization and Innovation: Canada and Israel in Comparative Perspective“

The Halbert Centre for Canadian Studies, Hebrew University of Jerusalem and the Israel Association for Canadian Studies, 20-22 May 2019 in Jerusalem, Israel

Innovation is considered nowadays as a necessary foundation for the vitality of organizations and nations, directly impacting their growth and prosperity. Whereas once natural-, financial-, and human capital were considered critical for robustness, today the focus is on innovativeness, namely the capacity for creativity and implementation of novel ideas and practices. Therefore, seeing that innovativeness is regarded as critical for any society, community, region, firm, or organization that face fast changing conditions or fierce competition, innovation rose to be the central component for policy-making and strategic planning worldwide. Moreover, nations and organizations compete not only for better outcomes of innovation, such as higher rates of innovation-based fortunes, but also for better reputation as innovators. How has this global “innovation imperative” impact the global integration and the development of nations, regions, and firms? How is Canada positioned in the increasingly dense and global web of innovation-based ventures and projects? And, how has the reputation of Israel as “start-up nation” reflect on Canada’s innovation policy and on the innovation strategy of Canadian firms and organizations? Putting Canada and Canadian affairs in the context of the phenomenal rates of worldwide expansion of innovation, the 16th Jerusalem Conference in Canadian Studies shall be devoted to debating the social role of innovation in delivering progress and justice to people and societies worldwide, also through comparing among different nations, different sectors, and different historic eras.

The Halbert Centre for Canadian Studies at The Hebrew University of Jerusalem and the Israel Association for Canadian Studies are convening a three-day conference at the Hebrew University of Jerusalem to steer discussions that situate Canada and Canadian affairs within the context of globalization and innovation.

See the full Call for Papers here.

Deadline for proposals: October 1, 2018.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Call for Papers | Hinterlasse einen Kommentar

15th Annual Conference of the Emerging Scholars Forum of the GKS in Bern

Please find the program and further details on the 15th annual conference of the Emerging Scholars‘ Forum of the Association for Canadian Studies in German-Speaking Countries here. The conference will take place in Berne, Switzerland, June 29 to July 1, 2018. Also don’t miss the event on the eve of the conference in Bern!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

MAUDIE Filmscreening in Düsseldorf

Samstag, 23. Juni 2018 ab 15:30 Uhr, Filmmuseum, Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf

Die Regionalgruppe der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft zeigt im Filmmuseum Düsseldorf den Film Maudie über das Leben der an Arthritis leidenden kanadischen Malerin Maud Lewis, der u.a. als Special Presentation auf dem Toronto Film Festival und auf der Berlinale gezeigt wurde und zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten hat.
Mit dem Filmmuseum Düsseldorf und seinem ca. 130 Personen fassenden Kinosaal konnte die DKG einen Kanada besonders verbundenen Partner gewinnen: Der Direktor Bernd Desinger ist nicht nur ein langjähriges Mitglied der DKG, sondern hat auch viele Jahre für das Goethe-Institut in Toronto gearbeitet. Das kanadische Konsulat in Düsseldorf hat sich freundlicherweise bereiterklärt, vor der Filmvorführung einen kleinen Empfang mit kanadischen Speisen und Getränken zu sponsern. Da der Film zwar in Nova Scotia spielt, aber in Neufundland gedreht wurde, wird Tourism Nova Scotia die Provinz mit „echten“ Bildern vorstellen.
Bei der zeitlichen Planung das am Abend ab 20 Uhr stattfindende WM-Fußballspiel Deutschland – Schweden berücksichtigt. Wer Interesse hat, kann nach dem Film zum Public Viewing in der Alststadt aufbrechen. Um die Planung zu erleichtern, bittet die DKG um frühzeitige Anmeldung.
Anmeldung: https://bit.ly/2KeUXYR

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung in Berlin: Ideas of Land and Gainful Employment – First Nations in Kanada

bis 21. Dezember 2018 am JFKI, FU Berlin
Am John-F-Kennedy Institut für Nordamerikastudien werden Bildern von Kanada des Fotografen Martin Weinhold ausgestellt. Der deutsch-kanadische Fotograf dokumentiert in seinen Aufnahmen seit über 10 Jahren die Lebens- und Arbeitswelten Kanadas einschließlich der First Nations. Die Ausstellung „Ideas of Land and Gainful Employment: First Nations in Canada“ läuft bis zum 21. Dezember. Die Ausstellung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar